Auszeichnung: Zukunftspreis für das Ostsee-Gymnasium

Einmal im Jahr vergibt die Initiative „Zunkunftsschule.SH“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan „Heute etwas für morgen bewegen!“ aktiv umsetzen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, das IQSH und der Sparkassen- und Giroverband sind die Träger dieses Wettbewerbs. Die Schulen, die diese Auszeichnung erhalten, haben sich intensiv mit der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) im Unterricht und im Schulleben beschäftigt. Am Ostsee-Gymnasium dürfen Schüler praxisnah erfahren und aktiv erleben, was zukunftsfähiges Handeln bedeutet. Ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Themen spielen dabei eine entscheidende Rolle.
Ausgezeichnet wird das OGT in der dreistufigen Prämierung, die alle zwei Jahre beantragt oder erneuert werden kann, gleich schon bei seiner ersten Bewerbung in der „Stufe 2: Wir arbeiten im Netzwerk“.
Besonders überzeugt hat die Jury das 34 Jahre lange Engagement für ein Waisenhaus in Sri Lanka. Das Ostsee-Gymnasium spendet jährlich den Gesamterlös des Weihnachtsbasars an das „Hilfsprojekt Kinderhilfe Sri Lanka“, welches unter anderem das Heim St. Theresa des Ordens „Good Shepherd“ unterstützt, in dem bitterarme Kinder ein Zuhause finden. Durch die verlässliche und kontinuierliche Hilfe des Gymnasiums wurde so für viele Mädchen neben Nahrung, Kleidung und medizinischer Versorgung eine Schul- und Ausbildung möglich. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch Elisabeth Wegener, damals noch Lehrerin am OGT. Frau Wegener fährt regelmäßig nach Sri Lanka und berichtet den Timmendorfer Schülern anschließend darüber, was mit dem Erlös passiert ist. Im letzten Jahr konnte beispielsweise mit den Spenden der Schlafsaal renoviert werden und jedes Kind erhielt einen eigenen Kleiderhaken. Das OGT ist jetzt schon in der Planung wie auch zu Corona - Zeiten die mindestens 10.000 Euro-Spende zustande kommen kann, von der das Waisenhaus ein ganzes Jahr lebt.
Das zweite Projekt für das die Schule ausgezeichnet wird, ist für die Zusammenarbeit im Bereich Nachhaltigkeit des OGT mit der Gemeinde Timmendorfer Strand. Aktuell haben sich Schüler der neunten Klasse mit dem Thema „Nachhaltige Erneuerung des Schulhofs“ und Schüler der Oberstufe mit dem Thema „Autofreier Schulweg“ beschäftigt.
In diesem Jahr konnte aufgrund der aktuellen Situation die Verleihung leider nur in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden. Die beiden Kreisfachberaterinnen zum Thema BNE für Ostholstein und Kreisherzogtum Lauenburg Iris Bruhn und Elisabeth von Meltzer sowie Frau Watzlawek von der Sparkassenstiftung besuchten das OGT und übergaben den Preis der Schulleiterin Frau Dr. Braun, die stellvertretend für die Schulgemeinschaft den Preis entgegennahm.

Schülerwettbewerb Bundeszentrale für politische Bildung

Herzlichen Glückwunsch 7b !!

Das Ostsee-Gymnasium freut sich, auch in diesem Jahr Schüler für ihr Engagement bei dem Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politischen Bildung auszeichnen zu können. An diesem Wettbewerb nehmen tausende von Schülern von überall auf der Welt teil und bearbeiten zu unterschiedlichen Themenbereichen Plakate, Videos, Radiofeatures etc. Mehrere Klassen haben am OGT im Rahmen des Geographie-Unterrichtes in Gruppenarbeiten zu nachhaltigen Themen Projekte durchgeführt und eingesendet. Bereits zum 7. Mal geht einer der begehrten Preise für das Projekt einer Schülergruppe an das OGT. Die 20 Schüler der Klasse 7b haben für ihre Gemeinschaftsarbeit zum Thema „"Kunststoffverpackung "Nein, danke?!"“ einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro gewonnen. Nachhaltigkeit ist ein Leitthema des Schulprogramms. Trotz Corona-Zeit arbeiten unterschiedliche Schülergruppen zu Hause intensiv an Themen wie „Autofreier Schulweg“ und „nachhaltige Gestaltung des Pausenhofs“. Für ihr Engagement in Bereichen der Nachhaltigkeit wurde die Schule im Juni als „Zukunftsschule“ ausgezeichnet.

Mülltrennung am OGT

Mülltrennung am OGT

 

Das hauptsächliche Ziel ist es, möglichst wenig Müll zu produzieren. Hierfür haben wir uns als Schulgemeinschaft schon viele Punkte angesehen und verbessert, z.B. haben wir unseren Plastikmüll schon sehr stark reduziert dank der Wasserspender in der Pausenhalle, die jedem zur Verfügung stehen. Aber es gibt immer noch ein wenig Müll, den wir leider noch nicht vermeiden können.

Deshalb haben wir uns in diesem Schuljahr vorgenommen, die Mülltrennung am OGT intensiver zu betreiben. In allen Klassenräumen stehen jetzt Entsorgungsmöglichkeiten für Papier, Plastik und Restmüll zur Verfügung. Die Klassen trennen ihren Müll und bringen ihn selbstständig zu den entsprechenden Tonnen auf dem Schulhof.

Ziel für das 2. Halbjahr ist es weitere Trennung (Batterien, Stifte usw.) mit in die Mülltrennung aufzunehmen.

Umwelt- & Klimaschutzpreis 2019

Die Schulgemeinschaft ist stolz auf die nunmehr dritte Verleihung des Umwelt- und Klimaschutzpreises der Gemeinde Timmendorfer Strand an das Ostsee-Gymnasium. Der Preis wurde am Neujahrsempfang der Gemeinde für die Stadtradel-Aktion verliehen, bei der die Schulgemeinschaft des OGT  in drei Wochen so viele Kilometer erradelt hat und 6165 kg CO2 vermieden hat, dass sie quasi einmal um den Erdball gefahren ist!

Nachhaltigkeit auf dem Weihnachtsbasar

 

Wir haben in diesem Jahr versucht möglichst wenig Müll zu produzieren auf dem Basar.

Viele Klassen haben sich mit dem Nachhaltigkeit beschäftigt und so sind viele tolle Produkte aus Papier und anderen Naturmaterialien entstanden.

Exkursion des Biologie-Profilkurses Ec nach Helgoland

 

Lernen am anderen Ort: Exkursion des Biologie-Profilkurses Ec nach Helgoland

19.11. bis 21.11.2019

Die grundlegende Idee war es, eine biologisch orientierte Exkursion an einen besonderen Ort zu unternehmen, um das Semesterthema „Ökologie“ durch direkte Anschauung und praktische Tätigkeit zu vertiefen. Diesbezüglich hatte der Kurslehrer Herr Hansen die Idee, in Zusammenarbeit mit dem Open Sea-Labor auf Helgoland, Mikro – sowie Makroplastik mit verschiedenen Sedimentproben zu analysieren und zu bestimmen. Ebenfalls wurde als sekundäres Thema die zunehmende Meeresversauerung durch den steigenden CO2 - Gehalt in der Atmosphäre behandelt.

Energievision 2050

Alle Schüler haben am Vortrag “Energievision 2050“ teilgenommen und gelernt, welchen Beitrag jeder Einzelne für die 17 Klimaziele sein können.

Stadtradeln – und Kilometer sammeln

EINMAL UM DIE ERDE UND EIN STÜCKCHEN WEITER!!!!!!

43.417 km hat das OGT beim STADTRADELN im September erradelt und dafür am Sonntag (19. Januar 2020) den 1. Platz bei der Verleihung des Klimapreises der Gemeinde Timmendorfer Strand erhalten.

Wir haben 6.165 kg CO-2 eingespart und damit soviel , wie knapp 500 Buchenbäume im Jahr an Kohlenstoffdioxid kompensieren. Jeder ist im Schnitt einmal bis zum Hamburger Hauptbahnhof gefahren in der Zeit. Und wer noch weitere Zahlenspiele mag: Wir sind von allen deutschen Teilnehmern 0,05 % aller gefahrenen Kilometer geradelt.

 

Das Stadtradeln beginnt am Montag, dem 2.9.19!!

  • 1
  • 2